Idenity Graphic
START
SAMMLUNG
ZIMMERMANN
BAKELIT
KONTAKT
Was ist Bakelit?

Bakelit (Phenolharz PF) gehört zu den Duroplasten.

Mit den Phenolharzen beginnt das Zeitalter der vollsynthetischen Kunsstoffe. Schon 1905 arbeitete L.H. Baekeland an der Kondensation von Phenol und Aldehyd und konnte 1907 das <Druck- und Hitzepatent> unter der Nummer 942699 in den USA anmelden.

Unter dem Namen <BAKELIT> gewann der erste vollsynthetische Kunsstoff Weltruhm, denn die Eigenschaften dieses Materials waren in der Tat bemerkenswert :

hervorragende elektrische Isolation machte es für die aufstrebende Elektroindustrie zum begehrten Gehäusematerial,
als Pressmaterial ermöglichte es sehr hohe Stückzahlen und
die Ausgangsmaterialien (Phenol und Formaldehyd) waren in grossen Mengen verfügbar.

Gegenstände aus Phenoplast waren ganz besonders zwischen den beiden Weltkriegen erfolgreich.

Heute werden sie weniger für alltägliche Gebrauchsgegenstände als für technische Anwendungen eingesetzt, so z.B. in der Elektroindustrie für Leiterplatten, thermisch und mechanisch hoch belastete Bauteile wie Schleifkörper und Bremsbeläge. Auch als flammhemmendes Bindemittel für Hartfaserplatten und Schaumstoffe werden Phenolharze bis heute verwendet.

Kunst-Stücke - Wie es dazu kam.

Joerg J. Zimmermann
entdeckt 1985 seine Liebe zu den Dingen des täglichen Gebrauchs
in den hitzebeständigen Pressteilen aus Duroplast.
Die grandiose Formenvielfalt der Designstücke
ab der Wende des 20. Jhd. faszinieren Ihn zutiefst.
Als Dekorateur und Entwerfer sammelt er
jegliche Gegenstände aus Bakelit für den
persönlichen Bedarf an Input von Ideen.
Mit seiner Frau entdeckt und ersteht er die Dinge
seit 1985 auf allen Märkten der Welt.
Heute umfasst die Sammlung über sechstausend Teile.
Zimmermann zeigte diese Kollektion von der Designer träumen,
vom 4.-13. Mai 2001 an der MUBA
dem Schweizer Publikum.

Die Sonderschau

Sonderschau BAKELITE: Sammlung Zimmermann. “Ideen Zündstoff Bakelite”

900m2 Fläche, Messe Basel, Halle 2.2
während der Muba vom 4.-13.5.2001
mit einer halben Million Besucher.

Mit Partnern, Sponsoren, Kunststoffherstellern, Konzerne, welche die professionelle
Realisation von 30 Showcases, Dokumentations-Umsetzung, Bücher, DVD, Logo-
Gigaplots, Raum- und Umgebungsgestaltung etc. unterstützen, Kundennähe
beanspruchen und sich für die Zukunft marktgerecht profilieren.



| START | SAMMLUNG | ZIMMERMANN | BAKELIT | KONTAKT | INTRO |
Was ist Bakelit?
Wie es dazu kam
Die Sonderschau
Links